Saint Petersburg Greeters
‎‎‎‎‎‎‎‎‎‎Kostenloser Rundgang mit Einheimischen

Saint Petersburg
Saint Petersburg Greeters do not waste time giving long descriptions of places as if reading aloud a thick dryly written guidebook.We do not stuff the tourist’s memory with a huge lot dates and figures which some official guides are often tempted to do.We are not guides, but hospitable hosts who can’t wait to show our guest to everything we love about Saint Petersburg and all that we are proud of in it.With us the traveler does not walk along the beaten path paved by tour operators, but mingles with the locals and takes part in their everyday life.He is no longer an observer who watches the city from behind a tourist bus window.

Buche einen kostenlosen Rundgang mit einem Saint Petersburg Greeter.

Treffe einen Einheimischen

Unser Grundwert Nr. 1 lautet: "Greeter arbeiten ehrenamtlich, sie bereiten all Ihren Besuchern einen freundlichen Empfang."

Das stimmt: Unsere Greeter lieben ihre Stadt oder ihren Ort und sind stolz darauf, dies mit den Gästen zu teilen.

Wie könntest Du die interessantesten Orte einer Stadt besser entdecken?

Minigruppe, maximal sechs Leute

Unser Grundwert Nr. 2 lautet: "Greeter begrüßen einzelne Gäste bzw. sehr kleine Gruppen bis maximal 6 Personen. Im Vordergrund steht der Dialog zwischen Greeter und Gast."

Der Grund dafür ist, dass jeder Greet eine Gelegenheit sein sollte, miteinander zu reden, und das scheint in größeren Gruppen unmöglich.

Wichtig ist auch, dass wir nicht Menschen aus verschiedenen Anfrage zusammenwürfeln, sondern nur Dich (und Deine Freunde) begrüßen.

Kostenlose Tour, kein Trinkgeld

Unser Grundwert Nr. 3 lautet: "Der Spaziergang mit einem Greeter ist kostenlos".

Wir verfolgen nicht die Strategie "Gib am Ende, was du für richtig hältst (aber bitte gib)". Die Greeter mögen ehrlich gesagt kein Trinkgeld, weil das, was sie geben, von Herzen kommt und nicht aufgrund einer Trinkgelderwartung.

Wenn Du das Gefühl hast, dass Du die Greeter als Ganzes unterstützen möchtest, wirst Du einen Weg finden, die lokale Greeter-Organisation (oder unseren internationalen Verein) zu unterstützen, um das Projekt am Laufen zu halten.